Kontakt
Weis-Wohnen
Köndringer Straße 9
79331 Teningen-Heimbach
Homepage:www.weis-wohnen.de
Telefon:07641 934141
Fax:

Planziegel­techno­logie -
High­tech im Ziegel­bau

Firmenlogo Wienerberger, Marke Poroton

Einfache Verarbeitung, optimaler Wärmeschutz und wohngesundes Raumklima: Die "natürliche Klima­anlage Ziegel" sorgt für Wohlbefinden. In einem speziellen Produktions­verfahren erhalten Wiener­berger POROTON-­Ziegel unzählige kleine Luftporen, die wie ein Wärme­polster wirken.

Gemeinsam mit der optimierten Loch­geometrie, einer sorgfältigen Ton-­Aufbereitung, dem ausge­wogenen Verhältnis von Wärmeschutz- und Speicher­eigenschaften sowie dem natürlichen Austausch der Luft­feuchtigkeit werden geringe Heizkosten und ein angenehmes Raumklima gewähr­leistet.

Schnelles, einfaches und exaktes Mauern

Verlegung von Poroton Ziegeln

Die Lagerflächen der Ziegel werden computer­gesteuert beidseitig millimeter­genau plan geschliffen. Im Unterschied zum her­kömmlichen Blockziegel sorgt der Plan­ziegel dank dieser plange­schliffenen Ober­flächen für ein nahezu fugenloses Mauer­werk. Dieses minimiert Wärme­brücken und erhöht den Wärmeschutz.

Durch die Verwendung von speziellem Dünnbett­mörtel verringert sich die Lagerfuge auf nur 1 mm (Blockziegel = 12 mm). Bei einem durch­schnittlichen Einfamilien­haus können durch die Verwendung des Dünnbett­mörtels anstelle des Nass­mörtels bis zu 10.000 Liter Wasser eingespart werden. Die Wände bleiben von Haus aus trocken. Das Haus ist früher bezugs­fertig und muss nicht lang­wierig und kosten­intensiv trocken­geheizt werden.

Die Vorteile des Plan­ziegels auf einen Blick

Haus mit Poroton Ziegeln erbaut
  • Das POROTON-­Planziegelsystem ist die wirtschaftliche Weiterent­wicklung herkömmlicher Mauerwerks­technik, wie z.B. Blockziegel.
  • Arbeits­zeitersparnis durch schnelle und einfache Bauaus­führung
  • Nahezu trockenes Mauerwerk durch 80 % weniger Mörtelbedarf, d.h. kein "Trockenheizen"
  • Keine Wärme- und Schallbrücken durch mörtelfreie Stoß- und Lagerfugen
  • Optimaler Putzgrund, da nahezu fugenlose Wandoberfläche
  • Höhere statische Belastbarkeit in Verbindung mit Dünnbett­mörtelverfahren gegenüber herkömmlicher Technik mit Leichtmauer­mörtel

Quelle: Wienerberger

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang